Unsere Eigentümer

51% der Anteile an Gas Connect Austria werden von der OMV Gas & Power GmbH, 49% von der AS Gasinfrastruktur GmbH gehalten. Letztere befindet sich zu 60% im Besitz der Allianz Gruppe und zu 40% von Snam S.p.A..

Die Unternehmen im Kurzportrait

Die OMV fördert und vermarktet Öl & Gas, innovative Energielösungen und hochwertige petrochemische Produkte – in verantwortlicher Weise. Mit einem Konzernumsatz von EUR 19 Mrd. und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein ausgeglichenes internationales Portfolio. 2016 lag die Tagesproduktion bei rund 311.000 boe/d. Im Bereich Downstream verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,8 Mio. Tonnen und per Juni 2017 mehr als 2.000 Tankstellen in zehn Ländern. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland. 2016 hat die OMV in etwa 109 TWh Gas verkauft.

 

Die Allianz ist einer der weltweit führenden Finanzkonzerne. Sie bietet ihren Kunden eine breite Palette an Versicherungs- und Asset-Management-Leistungen. Das Unternehmen beschäftigt rund 140.000 Mitarbeiter in über 70 Ländern. Die Allianz Gruppe betreute zum Ende 2016 ein Investment-Portfolio von rund 653 Mrd. Euro und ist mit ihren Investitionen in zahlreichen Bereichen aktiv. Allianz Capital Partners (ACP) ist der konzerneigene Investment-Manager der Allianz Gruppe für alternative Anlageformen. ACP verwaltet rund 18 Mrd. Euro an alternativen Anlagen. Der Investitionsschwerpunkt liegt dabei auf Investitionen in Infrastruktur, erneuerbare Energien sowie Private-Equity-Fonds. Die Anlagestrategie zielt darauf ab, attraktive, langfristige und stabile Erträge zu generieren und dabei das Investment-Portfolio für Allianz-Versicherungsgesellschaften zu diversifizieren.

 

SNAM betreibt mit 40.200 Kilometern Länge Europas größtes und erschlossenstes Erdgasnetz und mit einer Kapazität von 19 Mrd. m³ einen der größten Erdgasspeicher in der Europäischen Union. SNAM investiert in Europa mit dem Ziel, die europäische Integration der Gasnetze zu forcieren. In Österreich ist SNAM seit über 40 Jahren tätig, in enger und erfolgreicher Partnerschaft mit OMV und später mit Gas Connect Austria wurde die Trans Austria Gasleitung (TAG) entwickelt. Die TAG ist das Rückgrat der österreichischen Erdgas-Infrastruktur und befindet sich zu rund 85% im Eigentum von SNAM, rund 15% der Anteile hält Gas Connect Austria.