Gas Connect Austria für vorbildliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet

Am 6. März 2018 wurde in Wien vom Institut für Gesundheitsförderung und Prävention das Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) verliehen. Gas Connect Austria CTO Erich Lugbauer nahm die Auszeichnung aus den Händen vom Sektionschef des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, Prof. h.c. Dr. Gerhard Aigner entgegen.

Der Erhalt dieser Auszeichnung zeigt, dass sich das Gesundheitsmanagement von Gas Connect Austria an den 15 Qualitätskriterien des Österreichischen Netzwerkes BGF orientiert. Bewertet wird unter anderem, ob es im Unternehmen klar definierte Ansprechperson für Gesundheitsthemen gibt und wie Projekte an die Bedürfnisse einzelner Zielgruppen angepasst werden. GCA-Geschäftsführer Stefan Wagenhofer: „Wir freuen uns, dass die zahlreichen Maßnahmen nicht nur von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschätzt werden, sondern heute auch nach umfassenden Sachkriterien mit einem objektiven Gütesiegel belohnt werden.“

Qualität, Umfang und die Umsetzung von angemessenen Maßnahmen im Bereich der Verhaltensprävention zählen ebenfalls zu den Bewertungskriterien. Das verliehene Gütesiegel ist bis 2020 gültig. Gas Connect Austria wird die etablierten Standards langfristig verankern und sich dann erneut um die Auszeichnung bemühen.

Ein kurzer Film, der die zahlreichen Aktivitäten der Gas Connect Austria im Bereich Betrieblicher Gesundheitsförderung zeigt, ist hier zu sehen.

 

Wir sind auch bei APA OTS